Wo kann ich einen schönen, kostengünstigen Urlaub machen ohne Auto und Flugzeug?

Schlagwörter: ,

  • Autor
    Beiträge
  • #2270

    Autofreier Urlaub

    Hallo zusammen,
    wir würden gerne mal einen autofreien Urlaub machen (natürlich auch ohne Flugzeug  😉 ). Daraus ergeben sich einige Fragestellungen und ich würde einfach mal gerne hören, was ihr denn schon für autofreie Urlaube gemacht habt und worauf man bei der Planung achten sollte.

    (Nur so nebenbei erwähnt: wir wären dann nächstes Jahr 2 Erwachsenen und ein 6 jähriges Kind, hätten Lust auf eine Insel und Geld spielt leider auch eine Rolle  🙂 Ich höre mir aber auch gerne eure Urlaubserfahrungen an, auch wenn es nicht um Familienurlaub auf einer Insel geht)

    gepostet in der Utopia-Facebook-Gruppe von Rebecca

    Anmerkung der Redaktion:

    Wir übertragen ab und an Beiträge aus der Utopia-Facebook-Gruppe in unseren Gruppenbereich, weil wir glauben, dass die Antworten dazu spannend und wertvoll für verschiedene Nutzer sein können, die eventuell nicht in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. Deshalb freuen wir uns auf euren Input.

  • #2302

    Lachknubbel
    Teilnehmer

    Hi!

    Also ich versuche Fliegen auch so gut wie möglich zu vermeiden, und fahre deshalb viel Nachtzug! Das ist super bequem, man kann mal so richtig entspannen, und ich begegne auch immer vielen Leuten mit kleineren Kindern. Für die ist das natürlich ein Traum, weil sie rumlaufen können und es im Zug eine ganze Menge zu entdecken gibt 😉

    Als Beispiel dafür, was möglich ist, mal meine drei letzten Trips:

    1) München > Paris > Lissabon > Porto > Bilbao
    2) Istanbul > Sofia > Belgrad > Budapest > Wien > Köln
    3) München > Wien > Minsk > Vilnius > Kurische Nehrung (Insel!!)

    Es fahren auch Nachtzüge nach Dänemark (Inseln!) und nach Italien, zum Beispiel Venedig – das kommt einer Insel ja relativ nah 😉

    Viel Spaß beim Entdecken!

  • #2303

    tinasgarten
    Teilnehmer

    Hallo,

    als unsere Kinder klein waren hatten wir kaum Geld und auch keine große Lust auf Stress. Wir haben uns bei DJH (Deutsche Jugendherbergen) als Mitglied angemeldet und ein paar sehr schöne Urlaube verbracht. Zu den Herbergen sind wir immer per Zug gefahren und haben dann vor Ort vieles per Pedes erkundigt oder den öffentlichen Verkehr benutzt.  So haben wir z. B. eine wunderschöne Woche in Ravensburg verbracht, mit Vollpension und Ausflügen an den Bodensee, mit einem Abstecher in die Schweiz. Ein anderes Mal waren wir auf Sylt in einer Jugendherberge, auch hier haben wir uns sehr wohl gefühlt. Für mich war es schön, dass ich mich um nichts kümmern musste, das Essen haben wir immer mitgebucht. Und der Urlaub beginnt schon, sobald man im Zug sitzt. Wichtig ist eine zeitige Planung und Buchung. Zu Hause habe ich immer schon im Internet geschaut, welche Verkehrsmittel gibt es, was kann man sich vor Ort anschauen und wie ist es erreichbar, gibt es einen guten Fahrradverleih und ähnliches. Ganz klar ist der Unterschied zu einem Urlaub mit Auto. Du kannst dich nicht einfach ins Auto setzen und dir alles mögliche anschauen. Da ist schon gute Planung gefragt. Aber auch das fand ich erholsam, da hier kein Besichtigungsstress auftreten kann.

    Viele Spaß beim entschleunigten Reisen:)

     

  • #2305

    Pulcinella
    Teilnehmer

    Wir fahren meist an Nord- oder Ostsee mit dem Zug und dann dort je nach Region mit Mietwagen oder Fahrrad.

    So waren wir vor einigen Jahren auf Amrum (ein Traum für Kinder und Hunde), dort ist ein Auto völlig überflüsssig! Aber am besten Rad vor Ort vor dem Urlaub reservieren, vor allem in den Ferien.

    Die Ostfriesischen Inseln fehlen uns noch auf der Liste, aber da kann man ja auch ohne Auto auskommen.

    Ansonsten war ich auch schon auf den Kanalinseln mit Zug und Fähre, die sind wunderschön!! Dort hatten wir dann einen Mietwagen, weil es nicht so viele öffentliche Verbindungen auf der Insel gab. Ist aber schon viele Jahre her. Damit der Weg nicht ganz so lang ist, bietet es sich natürlich an zwischendurch einen Stop einzulegen, hier natürlich Paris!

    Auf alle Ostseeinseln kommst du auch gut per Zug und vor Ort dann öffentlich und Rad ist meistens kein Problem. Unterkünfte wie schon erwähnt Jugendherberge oder Campingplätze (wobei das nicht so meins ist).

    Ausserdem waren wir Amsterdam in Verbindung mit einer Woche Strand, das Ziel dort hab ich nach Anbindung ausgesucht. Wir waren in Egmond an Zee, da kommt man mit Zug und Bus von AMS gut hin und vor Ort dann mit Rad.

    Ich war alleine auch schon mit dem Zug bis in Andalusien, mit Zwischenstopp in Zürich, Barcelona und auf Rückweg Madrid und Paris.

    Der Weg ist das Ziel! Ich fliege seit 20 Jahren nicht mehr.

  • #2765

    kellerm07
    Teilnehmer

    Hallo :)!

    Also meine Familie und ich fliegen auch sehr ungerne und mit dem Auto an
    einem anderen Ort zu sein ist oft nicht so toll, weil man sich sowieso kaum auskennt und die Parkplatzsituation meistens schlecht ist. Daher haben wir beschlossen, gemeinsam mit Freunden einen Bus von https://www.agtbusvermietung.de/ zu mieten und sind damit nach Italien gefahren :D. Es war wirklich angenehm auch für die Kinder und ich denke, dass wir es dieses Jahr nochmal machen werden.

    Vielleicht wäre das ja auch eine Option für euch :).

    LG
    Maria

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.