Welches ist euer Lieblingstier

  • Autor
    Beiträge
  • #2199

    renatta
    Teilnehmer

    Ich habe den Regenwurm sehr gerne. er verwandelt Laub in Hummus und ist irgendwie sehr süß

     

    Was sagt ihr?

  • #2664

    kieran24
    Teilnehmer

    Wir haben uns dem Kaninchen angenommen, da es als Menschenfutter immer noch missbraucht wird und dadurch in engen Käfigen oder Mastanlagen gequält wird.

    Kaninchen wollen aber rennen und Haken schlagen und auch gesundes Futter bekommen, Freunde haben und eben Platz, den es in Zucht-und Mastanlagen niemals bekommt.

    Auch in den sogenannten liebevollen Hobbyzuchten ist der Rammler unkastriert und kann nur zum decken mal kurz dem Glück fröhnen.

  • #3064

    sigrebe
    Teilnehmer

    Ich kann und will mich da gar nicht auf ein einziges Tier festlegen.
    Meine Lieblingstiere im heimischen Garten oder auf Spaziergängen in der Natur sind Vögel, Schmetterlinge und Marienkäfer. Leider hat ausgerechnet bei diesen Tierarten die Anzahl in den letzten Jahren schon bedenklich abgenommen, wie auch die von Bienen und Hummeln.

    Regenwürmer sammle ich an Regentagen gerne mal von Gehwegen auf, damit sie nicht von unachtsamen Menschen zertrampelt werden. Dann verbringe ich sie in unseren Garten oder setze sie an einen anderen sicheren Ort. Wenn ich einen toten Regenwurm sehe, macht mich das auch immer ein wenig traurig. Ich teile die Sympathie für diese Tiere mit „renatta“, sie sind wirklich extrem nützlich und anspruchslos. Sie schaffen es sogar, sich durch den härtesten Lehmboden durchzuwühlen und diesen aufzulockern. Neben der Humusbildung bietet auch der gut durchlüftete Erdboden einen Pluspunkt für das Pflanzenwachstum, da er Staunässe verhindert und die höhere Sauerstoffverfügbarkeit die Nährstoffaufnahme über die Wurzeln begünstigt.

  • #4067

    norbert-brummer
    Teilnehmer

    Das Drei-Finger-Faultier ist schon ziemlich witzig…

    Die sehen immer leicht… nennen wir es mal im Jugendslang der 90er „bekifft“ aus. Außerdem sind sie herrlich skurril :o)

    Und sie haben ganze Ökosysteme in ihrem Fell, was schon ziemlich abgefahren ist.

    Hier ein link zu einem informativen und doch unterhaltsamen Filmchen:

  • #4082

    wishingwell
    Teilnehmer

    Ich kann mich auch nicht auf ein einziges Lieblingstier festlegen, alle Tiere sind für mich absolut faszinierende Geschöpfe, die alle etwas Besonderes an sich haben. Zum Zusammenleben mag ich persönlich Hunde und Katzen am liebsten. Aber wenn ich in der Natur unterwegs bin, bin ich auch von Ameisen, Schnecken, Vögeln, Eichhörnchen und allen anderen Tieren schwer begeistert, ich beobachte sie gerne in ihrem natürlichen Lebensraum. Momentan beschäftige ich mich relativ viel mit dem Wolf, weil der bei uns in der Gegend seit kurzem wieder heimisch geworden ist. Schon beeindruckende Tiere, oder? Auch wenn die Chance sie wirklich zu Gesicht zu bekommen, natürlich sehr gering ist.

  • #8113

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    Draußen in der Natur bin ich ja ein großer Fan von Rehen, Igeln und allen Arten von Vögeln. Doch auch kleine Insekten faszinieren mich. Schwer zu sagen was da der Liebling ist. 🙂

  • #8117

    Aurum
    Teilnehmer

    Der Regenwurm 0:O?!

    Das ist mal selten.

     

    Ich mag Faultiere sehr … keine Ahnung warum, bin vielleicht ein wenig neidisch auf ihr entspanntes Leben :D.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.