Welche andere Steuer?

  • Autor
    Beiträge
  • #9382

    SissyHofferer
    Teilnehmer

    Hey Leute,

    Habt ihr gehört, dass eine durchschnittliche Person mehr als 30 Esslöffel Zucker pro Tag isst. Und nicht nur durch die ganzen Naschkatzen.

    Großbritannien hat also bereits eine Steuer auf Lebensmittel eingeführt, die viel Zucker enthalten. Und Deutschland will auch Steuern einführen.
    Nun, wenn wir es unter dem Gesichtspunkt betrachten, dass Zucker schädlich ist, dann ist die Idee nicht schlecht.

    Aber wie immer gibt es zwei Seiten: Wenn der Hersteller die Zuckermenge reduziert, kann er sie durch etwas Schädliches wie einen Süßstoff ersetzen. Wenn man den Tatsachen ins Auge sieht, werden nur wenige Menschen auf süße Produkte verzichten  wollen. Aber werden die Leute aufhören, Süßigkeiten zu kaufen, wenn der Preis steigt? Ich bezweifle es.

    Eure Meinung würde mich interessieren.

  • #9385

    Amberjack
    Teilnehmer

    Ich sehe es ähnlich wie du, ich sehe noch nicht dass das die gewünschten Ergebnisse bringt..
    In Skandinavien zum Beispiel sind zuckerhaltige Lebensmitteln auch stark versteuert (Schokolade, Limo, …) und die Menschen kaufen es trotzdem und behandeln die Schokolade nicht wie ein Heiligtum, würde ich meinen..
    Vielleicht hilft es, das Bewusstsein dafür zu stärken. „Warum ist das teurer geworden? Oh, da ist aber viel Zucker drin“

    Fakt ist ja, dass an mehreren Enden gearbeitet wird. Die Zuckerpreise werden höher, das heißt, es wird weniger Zucker verwendet, um weniger bezahlen zu müssen.
    Es wird mehr Wasser gekauft, der Markt muss sich daran gewöhnen und es werden dementsprechend auch neue Getränke produziert, die neue Kunden generieren (Quelle: https://www.steuerberaterscout.de/Magazin-zuckersteuer-wann-wird-sie-in-deutschland-eingefuehrt )

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.