Unsere Ozeane sind keine Müllkippe! Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!

  • Autor
    Beiträge
  • #3694

    sigrebe
    Teilnehmer

    Hier geht es um eine Petition von Hannes Jaenicke und der DUH (Deutsche Umwelthilfe e.V.).

    Im Hinblick auf die nicht zu unterschätzenden Gefahren für Umwelt und Gesundheit von Mensch und Tier aufgrund des weltweit anfallenden Plastikmülls, der unter anderem in die Meere und als Mikroplastik auch über die Nahrungskette in unseren Körper gelangt, ist es an der Zeit, diesem Stoff den Kampf anzusagen.

    „Wir fordern Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu auf, wirksame Initiativen und klare Regelungen für weniger Einwegverpackungen und -produkte einzuführen! Die sinnlose Ressourcenverschwendung und das Anhäufen riesiger Müllmengen muss ein Ende haben!“

    Bitte unterstützt diese Anti-Plastik-Kampagne und unterzeichnet diese wichtige Petition, nähere Informationen mit den konkreten Forderungen gibt es hier:

    Petition: Schluss mit unnötigen Einwegverpackungen!

    YouTube Video: Hannes Jaenicke dankt Unterstützern der DUH-Kampagne

    Bis jetzt gibt es bereits ca. 208.161 Unterschriften, das nächste Ziel sind 300.000.

    Übrigens: Zum Thema Plastikmüll in den Meeren habe ich zwischenzeitlich bereits mehrere Songtexte verfasst mit den folgenden Titeln:
    Wach doch endlich auf, Welt-Meerestag, Plastic-Free.

    Diese Lyrics findet man auf folgender Seite:

    https://community.utopia.de/foren/forum/literatur-film-und-musik/kunst-gedichte/

  • #8059

    Mateo
    Teilnehmer

    Dem stimme ich absolut zu. Sie müssen der Natur folgen. Vor kurzem war auf den Seychellen und es gibt unglaublich schöne Natur. Ein unvergessliches Erlebnis kann ich einen Ausflug auf die Insel nennen. Seychelles Resort ausgewählt und nicht bereut. Es ist wirklich gut, sich hier auszuruhen. Ich denke, dass jeder von dieser Natur begeistert sein wird, wir brauchen nur nicht nach uns selbst zu werfen. Wir haben auch das richtige Hotel gefunden, es gab ein romantisches Thema.

  • #8061

    Serenity
    Teilnehmer

    Danke für deinen Einsatz für die Umwelt. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Teil dazu beiträgt. Das fängt im Kleinen an. Wie verschwenderisch gehe ich mit Wasser und anderen Ressourcen um, achte ich auf korrekte Mülltrennung etc. Wenn wir uns vorstellen, dass alle Bürger in Deutschland da nur ein klein wenig aufmerksamer wären, was wäre das schon für ein Unterschied.

    Es ist auch nicht nur, was wir in unsere Meere werfen, sondern manchmal schon in unseren Abfluss. Manche verwechseln die Toilette mit dem Mülleimer. Da wird einfach alles reingeworfen. Von Tabletten bis Öl. Dass das unser Trinkwasser ist, scheinen sie auszublenden. Der Lerneffekt tritt bei manchen erst auf, wenns wehtut, z.B. finanziell. Wer einmal eine Rohrverstopfung beseitigen lassen musste und dass aufgrund von erkalteten Öl im Rohr oder Tampons, der merkt sich das.

  • #8086

    Serenity
    Teilnehmer

    Kleiner Nachtrag dazu, weil ich es heute in einem Artikel gelesen habe: Aldi verlangt in Zukunft für die kleinen Tüten in der Gemüse- und Obstabteilung Geld. Nicht viel, eher ein symbolischer Betrag, aber das finde ich ein Schritt in die richtige Richtung. Es ist was wert, es zeigt, sie machen sich Gedanken.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.