Umweltfreundliche Angebote für Mitarbeiter?

  • Autor
    Beiträge
  • #9902

    slowfeel
    Teilnehmer

    Hallo ihr Lieben!

    Ich überlege schon länger, meinen Mitarbeitern ein paar neue Anreize zu bieten. Die Konkurrenz wird immer härter und wir brauchen dringend junge Köpfe in unserem Team. Meine Frau hat einen Dienstwagen vorgeschlagen, denn hin und wieder müssen meine Arbeitnehmer pendeln. Als umweltfreundliches und nachhaltiges Unternehmen kann ich mich aber überhaupt nicht mit dem Gedanken identifizieren. Habt ihr Ideen für „grüne“ Anreize? Was würdet ihr euch von eurem Chef wünschen?

  • #9909

    utapika
    Teilnehmer

    Wie wäre es denn mit einem Fahrrad? Wenn du sagst umweltfreundliche Variante dann ist das in meinen Augen ne gute Lösung. Wenn man überlegt wie NextBike Räder und diese E-Roller ankommen und wie viele das in Anspruch nehmen.. Ich denk dass sich deine Mitarbeiter da sehr drüber freuen würden, bzw. dass es gut ankommen wird!

    Hab dir hier mal ne Seite rausgesucht: https://www.lease-a-bike.de/
    da kann man auch die kosten abschätzen, indem man Gehalt und Kaufpreis gegeneinander aufrechnet. Mit so einem Premium Paket hat man sicher noch viel mehr Vorteile.
    Beim Dienstwagen finde ich dann wieder die Parkplatzsuche problematisch, außerdem den Berufsverkehr in der Rush-Hour … Da ist man mit einem guten Fahrrad sicher besser bedient!

  • #9913

    norbert-brummer
    Teilnehmer

    Interessa te Feage….
    Kommt immer auch darauf an wo das Unternehmem ansässig ist. In der Großstadt gibt es andere Möglichkeiten als in der Provinz, bei 5 Angestelten sind andere Bedingunhem gegeben als bei 500…

    Wie wäre es denn mit einer Jahreskarte des ÖPNV?
    Das ergibt allerdings auch nur Sinn wenn ein ÖPNV Angebot auch vorhanden ist. Es nützt biemandem etwas eine Jahreskarte zu haben, wenn der Bus nur 3x die Woche fährt und die nächste Bushaltestelle 4km weit weg ist….

    Oder wie es bei einem Bekannten von mir ist:
    der hat ein Dienstfahrrad 😊
    Geht aber auch nur wenn das Einzugsgebiet nicht zu weitläufig ist…

    Wenn es unbedingt ein Auto sein muss, weil die Infrastruktur für Alternativen nicht vorhanden ist, wäre ein E-Auto eine Alternative. Ein E-Smart kostet als Leasingfahrzeug für Gewerbetreibende knapp 90,-€ monatlich. Aber da ist dann wieder die Frage ob das letztendlich wirklich ökologisch ist. Gibt es Alternativen wie den ÖPNV oder wird das E-Auto mit Kohlestrom geladen hilft das auch niemanden. Das bekannte Problem bei E-Autos….

    Und Anreize aussrhalb der Mobilität gibts ja auch.
    Kinderbetreuung zum Beispiel. Wird aber bei Kleinbetrieben auch eher schwierig…
    Oder eine Mitgliedschaft im örtlichen Sportverein bzw Mukkibude.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.