Sibirien

Schlagwörter: 

  • Autor
    Beiträge
  • #8993

    Grawiwi
    Teilnehmer

    Vor einigen Tagen habe ich über den kaeltesten Ort von Sibirien eine Doku angeschaut und konnte meinen Augen nicht glauben, wie die Einheimischen bei Temperaturen von bis zu Minus 60-70 im Winter überleben. Echt Wahnsinn!! Ok, hierzulande herrschen keine tropischen Zustaende, aber im Vergleich sind die gelegentlichen Minus 5 oder 10 Grade gar nichts. Was meint ihr, passt sich der menschliche Körper auch an solche Extreme mit der Zeit an?

  • #9007

    Yeasti
    Teilnehmer

    Bei uns sind Minus 20 keine Seltenheit und ich persöhnlich habe paar Mal sogar Temperaturen im oberen Bereich von Minus 20 am eigenen Körper miterleben müssen. Mein Körper hat sich an solche Temperaturextreme bereits seit der Kindheit angepasst, aber immer noch sind bei mir die Haende extrem überempfindlich. Aus diesem Grund habe ich alle erdenklichen Handschuhe zum Schutz vor klirrender Kaelte. Wie zum Beispiel diese hier: https://kleiderz.de/herrengadget/handschuhe-extreme-kaelte/

    Wenn bei uns Temperaturen bereits unter Minus fallen, leiden meine Haende und Lippen extrem darunter. Angesichts dieser Tatsache darf ich nicht rausgehen, ohne Handschuhe angezogen und Lippen dick eingecremt zu haben. Interressant fand ich es immer, dass bei mir andere Körperbereiche von der Kaelte kaum betroffen zu sein scheinen.  Wenn es nicht die Haende und Lippen waeren, könnte ich selbst bei Minus 60-70 überleben.

  • #9037

    Serenity
    Teilnehmer

    Wenn der menschliche Körper keine Wahl hat, kann der sich daran anpassen.

    Trotzdem sollte man doch jede Möglichkeit nutzen, um sich die Widrigkeiten so angenehm wie es nur geht, zu gestalten.

    Wenn ich die Wahl habe, muss ich nicht in einer Gegend leben, wo Minus 60 Grad herrschen 😀

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.