Pool umweltfreundlich?

  • Autor
    Beiträge
  • #9229

    Unkrautier
    Teilnehmer

    Hallo ihr guten.

    Wir versuchen immer nachhaltig zu leben und so viel wie möglich selbst zu machen. Irgendwann stoßen aber auch wir an unsere Grenzen und einen Pool zu bauen ist definitiv eine dieser Grenzen. Wir haben ein schönes Häuschen in Erfurt und wollen es uns einfach schön machen.

    Wir wissen gar nicht wie wir das angehen sollen, hat da jemand Erfahrungen? Wie ist es mit der Umweltfreundlichkeit? Im Prinzip ist es ja nur Wasser, oder? Ich danke euch vielmals für eure Antworten 🙂

  • #9246

    norbert-brummer
    Teilnehmer

    Was wäre denn mit einem Badeteich?

    Ich habe da zwar keine Erfahrungen, aber ich denke das so was recht ökologisch sein kann  🙂

  • #9253

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    ’nur Wasser‘ stimmt da nicht so ganz. Wenn du einen Pool hast, hast du auch soetwas wie Filter und oft Chemikalien, die dem Wasser zugesetzt werden (zur Vermeidung von Algen etc.). Wie ökologisch das ganze ist, kann ich jetzt persönlich auch nicht sagen. Aber ich habe mal etwas gegoogelt und diesen Anbieter für Poolbau in Thüringen gefunden. Lasst euch doch einfach mal einen Kostenvoranschlag schicken und gebt eure Wünsche an. Die können bestimmt auch die umweltschonenden Materialien und Gerätschaften anbieten, dann ist die Sache nur halb so schlimm. In den Referenzen gibt es auch an paar schöne natürlich aussehende Pools, vielleicht ist das was. Wie kamt ihr da eigentlich drauf? Und muss es wirklich ein Außenpool sein? Vielleicht reicht euch ja erstmal ein Whirpool oder so…

  • #9514

    -holger-
    Teilnehmer

    Warum sollte das nicht ökologisch sein? Das Wasser bleibt ja in der Regel im Becken und wird immer wieder gefiltert. Es sickert ja nicht ins Grundwasser oder so. Und das einzige was da rein muss ist in der Regel Chlor, also von wegen Chemikalien. Bevor man mit sowas anfängt sollte man erst mal über die offensichtlichen Dinge wie ein Auto nachdenken.

    Ich persönlich bevorzuge einen Outdoor-Whirlpool, darin kann man zwar nicht schwimmen aber zumindest kann man ihn das ganze Jahr über nutzen und sich entweder abkühlen oder aufwärmen, je nach Wetterlage. Falls ihr das in Erwägung ziehen wollt, könnt ihr mal bei aida-whirlpools schauen, da haben wir unseren her. Weiterer Vorteil ist dass so ein kleiner Pool wesentlich leichter zu pflegen und weniger kostenintensiv ist.

    Aber ich kann natürlich verstehen wenn für euch nur ein großer in Frage kommt, das ist halt Geschmackssache.

    LG

  • #9620

    Serenity
    Teilnehmer

    Ich denke Unkrautier meint damit auch das gefilterte Wasser, dass dann zum Abwasser wird. Chemikalien im Abwasser sind selbstverständlich auch schädlich. Beim Ein- und Aussteigen wird dann auch Wasser auf die Wiese getragen. Das mag vielleicht nicht viel sein, aber über die Zeit…
    Außenpools können sowieso nur im Sommer wirklich genutzt werden, es sei denn sie sind überdacht. Da würde ich vielleicht nochmal drüber nachdenken worein ihr investieren möchtet.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.