Oft Rückenschmerzen und Nackenschmerzen – liegt das am Schreibtischstuhl?

  • Autor
    Beiträge
  • #3527

    Somy
    Teilnehmer

    In letzter Zeit habe ich oft mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Ich arbeite im Büro und sitze die meiste Zeit vom Tag. Nach der Arbeit gehe ich als Ausgleich öfter Schwimmen und mache Nordic Walking.

    Mein Schreibtischstuhl im Büro ist zwar bequem, aber irgendwie kann ich ihn nicht komplett so einstellen, wie ich möchte. Kann es am Schreibtischstuhl liegen, dass ich Rückenschmerzen und Nackenschmerzen habe? Schafft ein ergonomischer Schreibtischstuhl da Abhilfe?

  • #3530

    sigrebe
    Teilnehmer

    Ich kenne das Problem aus eigener Erfahrung, meine 20 jährige Bürotätigkeit hinterließ auch bei mir ihre Spuren: HWS- und LWS- Syndrom und BWS-Skoliose. Der sogenannte ergonomische Schreibtischstuhl hatte tatsächlich eine spürbare leichte Besserung zur Folge. Allerdings konnte er mich zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr dauerhaft vor zwei späteren Bandscheibenschäden schützen.

    Sport ist sicherlich hilfreich, dennoch ist es vermutlich nicht angemessen, diesen tatsächlich als vollständigen Ausgleich zum stundenlangen Sitzen zu betrachten. Ich kann – ob nun mit oder ohne diesen speziellen Stuhl – nur eines raten, was auch von vielen Experten empfohlen wird: möglichst oft die Stellung wechseln, also nicht zu lange in einer Position ausharren, zwischendurch aufstehen, strecken und gymnastische Übungen machen! „Wer rastet, der rostet“ ist nicht nur eine Redensart, sondern leider auch vollkommen zutreffend.

    Noch ein Hinweis: Ich hatte damals über den Personalarzt den ergonomischen Bürostuhl beantragt, der damals aufgrund meines GdB vom Versorgungsamt bezuschusst wurde.
    In manchen Fällen übernimmt auch der Arbeitgeber die Kosten in vollständiger Höhe oder man kann einen Zuschuss bei der Rentenversicherung beantragen.

    Auf dieser Website (Utopia-Ratgeber) findet man übrigens Artikel mit Tipps zum Thema Rücken-und Nackenschmerzen:

    Ratgeber/Rueckenschmerzen-was-tun-das-hilft-gegen-den-schmerz

    Ratgeber/Nackenschmerzen-ursachen-und-uebungen-gegen-die-beschwerden

  • #3568

    Somy
    Teilnehmer

    Ja, schonmal vielen lieben Dank für Deine Antwort.

    Ich habe mir jetzt mal einen ergonomischen Bürostuhl bestellt und schaue mal, wie es sich weiterhin entwickelt.

    Außerdem wird mein Bewegungsprogramm noch weiter ausgebaut. Ich denke, ich werde mal an einem Kurs zur Rückenschule teilnehmen. Bei meiner Krankenkasse wird demnächst ein Kurs angeboten.

  • #3569

    sigrebe
    Teilnehmer

    Sehr gute Idee, dann drücke ich vorab schon beide Daumen und wünsche recht viel Erfolg und gute Besserung!

  • #3645

    sophia_s
    Teilnehmer

    Hallo,

    Das kann mit Sicherheit an deinem Schreibtischstuhl liegen. Hast du ihn inzwischen gewechselt und sind deine Rückenschmerzen besser geworden? Würde mich mal interessieren.

    Ich hatte und habe auch heute noch mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Ich war beim Arzt, bei der Physio, habe meine Matratze und meinen Stuhl gewechselt. Das hat mir alles schon ganz gut geholfen, aber zu 100% hab ich die Schmerzen nicht wegbekommen.

    Ich war dann vor kurzem nochmal beim Arzt und er hat mir dann etwas neues empfohlen, nämlich progressive Muskelentspannung. Das sind einfach Übungen die zu einer Tiefenentspannung in speziellen Muskelgruppen führen. Ich muss sagen das hat mir wirklich geholfen. Ich mache die Übungen jetzt regelmäßigen und meiner Rückenmuskulatur tut das wirklich gut. Ich habe mir verschiedene CDs zur progressiven Muskelentspannung auf minddrops.de bestellt, hilft mir persönlich wirklich sehr gut. Habs dir mal verlinkt. Falls du immer noch mit Rückenschmerzen zu kämpfen hast, dann kann ich dir die CDs auf jeden Fall empfehlen. Einen Versuch ist das Ganze allemal wert, glaub mir.

    LG!

  • #3688

    Penguinpaul
    Teilnehmer

    Was ich empfehlen kann, ist, dass man zwischendurch immer mal wieder aufsteht. Manche Büros haben ja auch so höhenverstellbare Tische, das ist super, da kann man zwischendurch im Stehen arbeiten. Da muss man natürlich auch auf die richtige Haltung achten, aber die Leute, die ich kenne, sind ganz begeistert von der Idee.

  • #3724

    Sedin Hrnjic
    Teilnehmer

    Ich würde da auch schauen, dass man sich am besten den Stuhl wechselt und guckt, dass man einen ergonomischen kauft.

    Die sind für den Rücken meist besser als wenn man einen „normalen“ da stehen hat. Gefunden habe ich so einige, kann dir also auch nicht direkt einen empfehlen, da macht man am besten einen Vergleich.

    Zudem habe ich auch Probleme mit meinem Rücken, wer da also vorbelastet ist sollte auf jeden Fall noch mehr aufpassen.

    Habe auch bald einen Termin bei https://www.drescher-guderian.de/dr-drescher/, der wird  mich einmal durch checken und schauen woran es liegen kann das ich diese Schmerzen habe.

    Zum Arzt sollte man also am besten auch gehen.

  • #3890

    Steffy1
    Teilnehmer

    Das kann gut und gerne am Schreibtischstuhl liegen. Ich habe zuhause einen relativ teuren Stuhl und der ist enorm bequem. Darauf kann ich auch mehrere Stunden sitzen ohne Probleme zu bekommen. Auf der Arbeit verwenden sie günstigere Stühle. Da kann es gut sein, dass ich nach zwei bis drei Stunden Nackenschmerzen habe.

  • #3893

    Brine29
    Teilnehmer

    Das kann gut mit am Schreibtischstuhl liegen, wichtig ist aber auch eine gute Haltung beim sitzen

  • #6736

    Libi
    Teilnehmer

    Die Rückenschmerzen kommen wahrscheinlich vor allem wegen dem zu langen Sitzen ohne viel Bewegung. Wenn die Muskeln nicht regelmäßig bewegt werden und stattdessen starr und fest sind, verkrampfen sie irgendwann. Das führt dann zu den Schmerzen. Daher sollte man einerseits auf ausreichend Bewegung achten, also verschiedene Sitzpositionen einnehmen, im stehen arbeiten, Pausen machen usw.

    Ansonsten sind die meisten Bürostühle, die der Arbeitgeber zur Verfügung stellt bereits ergonomisch geformt. Es kann aber natürlich sein, dass die Funktionen nicht richtig eingestellt sind, z.B. der Sitz zu hoch oder die Armlehnen zu tief. Es kann auch sein, dass der Tisch oder der Bildschirm zu hoch eingestellt ist. Dafür spricht, wenn du Nackenverspannungen bekommst.

    Wie Sigrebe schon geschrieben hat, kann man den Arbeitgeber auch fragen, ob man einen neuen Bürostuhl bekommt bzw. wenn man einen selbst anschafft, ob dein Arbeitgeber dich dabei finanziell unterstützt. Eine gute Wahl für den Rücken ist z.B. dieses Modell. Ich würde dir dazu raten, mal in einem Möbelhaus verschiedene Stühle auszuprobieren, bei Höffner, Ikea usw.

    Die Idee mit der Rückenschule ist super, die können die bestimmt auch erklären, was du im Büro besser machen kannst. Hoffe es hilft dir!

  • #7697

    OskaR
    Teilnehmer

    Ja, das kann sogar sehr gut sein, dass es an dem Stuhl liegt, aber wenn man erstmal die Schmerzen hat, dann bleiben die auch erstmal eine Zeit lang. Das ist nun mal so. Da kann man ein Mittel gegen Muskelverpannungen nehmen
    https://www.drdiskret.com/muskelentspannung/chlorzoxazon/

  • #7997

    Sedin Hrnjic
    Teilnehmer

    Hast du immer noch Probleme und Schmerzen im Nacken und den Rücken? Also bei sowas könnte ich dir vielleicht behilflich sein, letztens hatte ich auch Probleme mit Arthrose, wobei ich mich online schlaugemacht habe und nach einer Lösung suchte. Die beste Lösung habe ich bei der Orthopädie Neuer Wall bekommen, die sich mit solchen Dingen auch auskennen. Dort kann man nicht nur Behandlungen für Arthrose bekommen, sondern auch andere operative und nicht-operative Behandlungen.

    Die Orthopädie befindet sich in Hamburg und auf https://www.orthopaedikum-neuer-wall.de/arthrose/ kannst du auch ihre Homepage finden, wo du dich mehr über ihre Dienste und Leistungen informieren lassen kannst, eigentlich kann ich sie jedem weiterempfehlen, weil ich mit den Endresultaten zufrieden bin.

    LG

  • #8115

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    Es kann selbstverständlich an dem Stuhl liegen. Wenn man jeden Tag nur sitzt und nicht den richtigen Bürostuhl hat, kann das leicht passieren. Ein ergonomischer Bürostuhl wäre wirklich das beste. Doch auch zwischendurch mal aufstehen und sich strecken oder ein paar Dehnübungen zu machen, kann schon Wunder bewirken.

    Lg

  • #8116

    Aurum
    Teilnehmer

    Wir werden eben alle nicht jünger. Unser Körper lässt uns das spüren. Zumal wir auch nicht für stundenlanges Sitzen geschaffen sind.

    Allerdings kann tatsächlich auch deine Matratze da eine große Rolle spielen.

     

    Es gibt solche Sitzbälle, vielleicht ist das für dich eine Option. Nicht für den ganzen Tag, aber so zeitweise mal im Wechsel mit deinem Bürostuhl

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.