natürliche Potenzmittel – Erfahrungen?

  • Autor
    Beiträge
  • #3255

    EmmaB
    Teilnehmer

    Gibt es bei Potenzproblemen auch natürliche Alternativen zu den chemischen Medikamenten?

    Man Mann hat damit schon seit längerem zu kämpfen, er war auch schon bei einigen Ärzten. Jetzt wurde er zu einen Spezialisten weitergeleitet, leider wartet man da auf einen Termin 2 Monate;(

    Bis dorthin wollte ich versuchen ihn noch ein wenig mehr zu unterstützen. Ich versuche die Ernährung etwas anzupassen und da auf Lebensmittel vermehrt zurückzugreifen, die einen positiven Einfluss haben sollen.

    Was könnte man noch alles Unternehmen um da etwas mehr zu Unterstützen.

    Gibt es sozusagen natürliche Potenzmittel und hat da vielleicht jemand Erfahrungen damit gemacht?

    Wie sollte man mit der Situation umgehen?

  • #3261

    Penguinpaul
    Teilnehmer

    Was meint er denn dazu, also zur Einnahme von Medikamenten beziehungsweise eben natürlichen Mitteln? Finde es wichtig, dass du ihm da deswegen keinen Druck machst, ich glaube, dass das eben ein ganz sensibles Thema ist. Manchmal ist es da vielleicht besser, den Sex einfach mal auszuklammern? Wen man unter einer erektilen Dysfunktion leidet richtet jeder weitere Druck ja irgendwie auch nur mehr Schaden an. Kommt aber eben drauf an, inwiefern ihr da schon drüber gesprochen habt, offenes Reden ist da das A und O. 🙂 Das mit der Ernährung kann auf jeden Fall ein Aspekt sein aber es gibt auch psychische Faktoren, die die Potenz stören können. Hat er denn da gerade irgendwelche Probleme?

  • #3279

    EmmaB
    Teilnehmer

    Nein ich bin es bestimmt nicht die Druck macht, das kommt eher alles von ihm. Ich habe gesagt, lassen wir es mal ruhig angehen und schieben es erstmal ein wenig bei Seite. Ihm geht das viel zu langsam und er will da etwas ausprobieren. Ich würde da schon anfangs zu natürlichen Mittel greifen und die mal probieren.

    Nein, Stress usw. wären natürlich auch mein erster Gedanke gewesen, da ist aber nichts anders als sonst, schlimmer bestimmt nicht.

     

  • #3280

    Penguinpaul
    Teilnehmer

    Hmm also wie gesagt ist es eben auch wichtig, dass er sich da selbst nicht zu viel Druck macht..Druck kann so enorme Auswirkungen haben, auch teilweise nur unterbewusst. Aber prinzipiell ist es ja total gut, wenn er was dagegen unternehmen will. Ich glaub, viele verdrängen das Problem auch einfach, und zusamen nach Lösungen zu schauen klingt da doch super 🙂 Also wenn du in der Zwischenzeit was ausprobieren magst, kannst du mal nach Coitosan schauen, das ist auch ein natürliches Mittel. Sind Kapseln zu Einnehmen, kannst dich da entweder mal online informieren oder in die Apotheke gehen. Beziehungsweise ihm das weiterleiten, und dann könnt ihr ja schauen, ob ihr es lieber bestellt oder euch noch beraten lasst. Das ist vielleicht auch keine schlechte Idee. So könnt ihr ja zumindest die Zeit bis zum Arzttermin überbrücken, ich glaube allein die Tatsache,dass man was unternimmt, kann da auch schon weiterhelfen. Zumindest psychisch 😉

  • #3285

    EmmaB
    Teilnehmer

    Das Problem betrifft ja auch beide Partner, daher ist es für mich ja auch klar ihm zu helfen, so gut es eben von meiner Seite geht. Da kann ich ja so und so nur beratend bei Seite stehen.

    Druck mache ich jetzt nicht, ganz im Gegenteil, aber man merkt ja auch, dass es sehr belastend ist. Ich versuche jetzt auch immer zu unterschiedlichen Zeiten ins Bett zu gehen um einigen Situationen auszuweichen. Damit versuche ich ja auch nicht noch mehr Druck zu erzeugen. Man will da sicher am meisten, dass sich etwas ändert.

    Ich werde mich mal informieren, Beratung in der Apotheke wäre schon nicht schlecht. Vielleicht gibt es dort ja noch mehr Tipps. Die werden damit ja schon öfters konfrontiert worden sein.

    Denke auch, dass es schon hilft etwas zu unternehmen. Dann sieht man es geht mehr oder weniger los, ab jetzt wird es besser. Sicher dann auch gut im Kopf zu sehen, man bekommt Unterstützung.

  • #3286

    jr89
    Teilnehmer

    Errektionsstörungen hängen oft mit Aterienverengungen zusammen.
    Von daher hilft tendenziell alles was gut fürs Herz ist bzw. die Aterienfunktion verbessert.

    So gibt es z.B. Studien die zeigen, dass Wassermelonen durch Ihren hohen L-Citrullin Gehalt die Potenz steigern.
    Andere zeigen, dass Lebensmittel, wie z.B. Pistazien, die Stickstoffmonoxid Produktion ankurbeln, sich positiv auf Errektionsstörungen auswirken.
    Alles was Cholesterin abbaut sollte helfen und allgemein hilft Obst und Gemüse (ich glaube eine Studie kam zu dem Ergebnis, dass pro Portion das Risko um 10% sinkt).

  • #3294

    Penguinpaul
    Teilnehmer

    @emmab, das ist auf alle Fälle eine gute Einstellung von dir, ich glaube nicht, dass jeder da so reagieren würde. Vielen wären wahrscheinlich irgendwann sauer und frustriert, aber wie gesagt, das macht es eben ganz und gar nicht besser! Der Ansatz von @jr89 ist auch interessant, aus der Perspektive habe ich das noch nicht betrachtet. Eventuell hängen die Potenzprobleme auch mit einem niedrigen Testosteronspiegel zusammen, das ist ja auch nichts Ungewöhnliches. Auch da gibt es einige Sachen, die man dagegen tun kann. Wenn gewisse Lebensmittel helfen, wie @jr89 erklärt hat, lässt sich das ja auch sehr einfach in den Alltag integrieren und es ist auch rein natürlich. Das Mittel, dass ich oben empfohlen habe, erhöht zum Beispiel auch den Testosteronspiegel, was wiederum die Potenz steigert. Wie du siehst, gibt es viele Möglichkeiten, wie ihr auf natürlichem Wege versuchen könnt, das Problem in den Griff zu kriegen.

  • #3300

    EmmaB
    Teilnehmer

    Vielen Dank euch zwei.

    Die Tipps gehen genau in die Richtige Richtung, danach habe ich gesucht. Etwas mit dem man auf natürlichem Weg den Körper unterstützen kann. Ich werde die Tipps jetzt mal beherzigen und versuchen das in den Alltag einzubauen und bis zum Termin mal mit dem Mittel zu unterstützen.

    Hoffe es hat einen positiven Einfluss;)

  • #4020

    Jorti
    Teilnehmer

    Ich esse immer eine Auster, bevor ich Geschlechtsverkehr habe. Schon seit ich 16 bin.

  • #7614

    Tobias22
    Teilnehmer

    Lieben Gruß an dich 🙂

    Ich kann dir da auch gerne meine Erfahrungen nennen.
    Und zwar habe ich mich schlau gemacht wenn es um Potenzmittel geht und habe dabei auch verschiedene Informationen gefunden.

    Im Web kann man da auch echt Unmengen an Infos finden.
    Einer der Vorredner hat da schon gute Arbeit geleistet, da kannst du dich an den Stichpunkten auch mal hangeln und dir paar mehr Infos dazu suchen.

    Ich habe auch nach einem Mittelchen gesucht wenn es um die Länge des Sex geht. Da habe ich dann auch diesen Guide gefunden wo ich auch wirklich super viele Infos gefunden habe.

    Sicherlich aber muss jeder für sich entscheiden was man da machen will.

    Wie war es bei dir ?

  • #7630

    dolla
    Teilnehmer

    Natürliche Potenzmittel sind nicht so schädlich und haben fast keine Nebenwirkungen.

  • #7874

    Sedin Hrnjic
    Teilnehmer

    Lieben Gruß an dich 🙂

    In meinem Fall ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden muss.
    Natürlich ist es auch so, dass ich mich umgesehen habe wegen Potenzmitteln und habe auch unterschiedliche Mittel gefunden.

    Von Viagra würde ich da auch abraten denn ich finde, dass die Nebenwirkungen auch wirklich zu krass sind.
    Natürlich ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden muss.

    Zudem habe ich auch kostenlose Wallpaper  gefunden von Lucycat. Die Frau ist wirklich der Hammer und ich muss auch sagen, dass die wirklich auch heiße Clips macht die einem die Lust steigern.

    • #7884

      gruenebine
      Teilnehmer

      Puh, sex-links auf Utopia…lach!! echt umweltfreundlich …

  • #8549

    Julia Immenhof
    Teilnehmer

    Hab bisher kaum Erfahrungen mit Potenzmitteln gemacht, weder mit natürlichen noch künstlichen. Kann dir daher nicht wirklich einen Rat geben.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.