Musik Zeitverschwendung?

  • Autor
    Beiträge
  • #7722

    Serenity
    Teilnehmer

    Es ist nur eine These und mich würde eure Meinung dazu interessieren.

    Wann hören wir vor allem Musik … wenn wir im Auto unterwegs sind, wenn wir Bahn fahren, wenn wir eine Strecke bewältigen im Allgemeinen.

    Was wäre, wenn man diese Zeit sinnvoll nutzen würde. Was wäre, wenn man anstatt Musik zu hören sich lehrreiche Podcasts anhört, und sich weiterbildet.

    Von Musik, so schön und beschwingend sie auch sein mag, kann man nicht lernen. Ist es nicht einfach nur Bequemlichkeit, dass wir uns für Musik entscheiden, wenn wir stattdessen auch mit Hörbüchern unser Wissen vergrößern könnten?

    Könntet ihr euch vorstellen, weniger Musik und mehr lehrreiche Audio-Dateien zu hören?

     

  • #7730

    Nu-topia
    Teilnehmer

    Ich persönlich könnte es mir nicht vorstellen weniger Musik zu hören. Wenn ich auf den Weg irgendwohin bin, wie bspw. die Arbeit oder von der Arbeit zurück, dann will ich entspannen und mir nicht noch etwas erzählen lassen, wodurch ich mich noch konzentrieren muss.

    Kenne aber einige Freunde, die tatsächlich die Zeit für Podcasts und co. nutzen und damit vollkommen zufrieden sind.

  • #7738

    Penguinpaul
    Teilnehmer

    Ich höre gern Podcasts, aber eben nicht immer. Stimme da zu, dass man sich eben nicht immer konzentrieren will – und wenn der Podcast im Hintergrund läuft, ohne dass man zuhört, lernt man ja auch nicht sonderlich viel.

  • #7749

    lunatu
    Teilnehmer

    Damit bin ich nicht einverstanden. Musik ist meine Lieblingsbeschäftigung. Ich bin sicher, dass es keine Zeitverschwendung ist. Wenn ich Musik höre, beruhige ich mich und konzentriere mich besser. Auf Youtube finde ich viele interessante Songs. Ich kann sie mit http://www.flvto.biz/de/youtube-to-mp3/ zu mp3 konvertieren.

  • #7784

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    Ich finde, man sollte immer Bedenken, der Mensch ist keine Maschine. Wir müssen nicht jede Minute unseres Lebens produktiv nutzen und uns immer weiter optimieren. Es ist wichtig, dass wir Phasen haben, in denen wir einfach genießen und unserem Kopf auch Ruhe geben, zum Beispiel auch durch Musik . Ich glaube, dieser Gedanke, das man jede Minute des Lebens voll ausnutzt, ist auch gar nicht so gesund und stresst Körper und Seele. Deswegen würde ich Musik niemals als Zeitverschwendung sehen. Sonst könnte ich auch sagen, dass ich abends gerne auf dem Piano Lieder zur Entspannung spiele, ist Zeitverschwendung, denn ich spiele nur für mich. Und nicht nur Zeitverschwendung, sondern sogar noch Geldverschwendung. Denn ich habe mir erst kürzlich ein neues Roland E-Piano geholt und das hat fast 2000 Euro gekostet. Einen Mehrwert hat es nicht, ich will nie irgendwo auftreten. Aber Musik beruhigt mich einfach

  • #7814

    Jorti
    Teilnehmer

    ich muss euch da auch zustimmen.
    podcasts schön und gut, aber im Auto? nichts für mich. da muss ich mich auf andere dinge konzentrieren und kann nicht durch interessante gespräche abgelenkt werden, so geht es mir zmd.
    ich finde musik ist gerade deswegen keine zeitverschwendung, weil man ja nebenbei andere dinge macht, wie zur bahn laufen, duschen, lernen usw usf.
    Also: Bloß nicht zu viel schlechtes gewissen!

  • #7929

    Ancher
    Teilnehmer

    Also auch wenn man da vermutlich nur schwer eine pauschale Aussage treffen kann, denke ich, dass man manchmal seine Zeit wirklich besser verbringen kann als mit Musik, nämlich dann wenn man sie nicht bewusst hört. Aber dann halte ich auch Podcasts nicht für das Richtige sondern die gute alte Ruhe.

    Ansonsten sollte man das machen was einem gut tut und nicht zu viel über den Sinn und Zweck nachdenken, das macht nur Unglücklich.

    Gruß,

    Ancher

  • #7932

    Sedin Hrnjic
    Teilnehmer

    Ich muss sagen, dass mich persönlich die Musik entspannt. Da muss ich auch sagen, dass nicht jeder Musik als Entspannung sieht aber ich persönlich mache selber Musik und höre auch sehr gerne verschiedene Songs usw.

    Zum Beispiel habe ich mich auch im Web umgesehen und habe dabei auch wirklich top Tipps gefunden.
    Ich habe auch angefangen Keyboard zu spielen, da habe ich dann zum Beispiel bei https://keyboard-test.com einige Testberichte gefunden wenn es um die Keyboards geht.

    Es macht einfach total Spaß und entspannt mich. Also für mich ist es aus dem Grund keine Zeitverschwendung.

  • #7949

    Fabienne
    Teilnehmer

    Ich denke wenn man keine Musik hören möchte, sollte man es einfach lassen… und wenn du das Gefühl hast damit deine Zeit zu verschwenden probiere Hörbücher aus und schau was sich verändert 🙂

  • #8227

    Serenity
    Teilnehmer

    An den Worten von kassiopeia ist viel Wahres dran. Zugegeben verspüre ich tatsächlich einen ständigen Druck, etwas leisten zu müssen und fühle mich regelrecht schuldig, wenn ich mal einfach nichts tue. Leider ist das ein Gefühl, das man nur schwer los wird, sobald es einmal stark in einem geworden ist.

  • #8670

    Halid
    Teilnehmer

    Könntet ihr euch vorstellen, weniger Musik und mehr lehrreiche Audio-Dateien zu hören?

    Nein, das könnte ich definitiv nicht!!! Wenn ich müsste, dann ja 😉 Ich aber finde, das man auch mal den Kopf frei machen muss. An nichts denken, sich um nichts sorgen, einfach Musik anmachen und genießen! Ich sing‘ dann im Auto noch mit 😉 Muss einfach sein… Das Leben ist ja sowieso zu hektisch und stressig, so das man sich echt mal etwas Auszeit nehmen muss, auch wenn es dann beim Autofahren ist!

    Ich liebe Musik. Spiele selbst Gitarre. Zwar nicht so gut, aber das wird schon, denn ich besuche eine echt gute Musikschule. Infos zur Musikschule habe ich übrigens dort gefunden.

    Ich finde es allerdings auch gut, das man eben die Wahl hat, ob nun Musik oder lehrreiche Audio-Dateien hören 😉

  • #8719

    Aurum
    Teilnehmer

    Betrachte das mal aus Perspektive der Musiker, wenn du Musik als Zeitverschwendung siehst. Das heißt, ihre Arbeit ist praktisch für die Katz. Dann wären auch Konzertbesuche Zeitverschwendung, weil in der Zeit könnte man sich auch weiterbilden. (Und Geldverschwendung obendrein). Aber Musik öffnet unsere Horizont, Musik bringt uns  zusammen (nicht nur beim Tanzen) und kann uns inspirieren.

     

    Ich finde Musik ist etwas wundervolles und ein Konzertbesuch bzw. eine Live-Performance perfekt, um einen mal in eine andere Welt eintauchen lassen. Wir hatten hier kürzlich ein Stadtfest, wo nachmittags ein Saxophon-Spieler einen geilen Auftritt hingelegt hat. Am Saxophon war so ein Tonabnehmer für Saxophone montiert. Schon beeindruckend, wie so ein kleines Zubehör sich positiv auf das Klangerlebnis auswirken kann.

     

  • #8729

    -holger-
    Teilnehmer

    Ich finde das kommt sehr stark auf die einzelne Person an. Nicht jeder hat vielleicht eine so starke Verbindung zu Musik, andere können gar nicht ohne. Und Zeit die man genießt, selbst wenn man nichts tut außer Musik hören, ist nie verschwendete Zeit 🙂
    Jeder muss das für sich entscheiden, ich denke nicht das man bei einem so emotionalem Thema, denn Musik hat nun mal mit Emotionen zu tun, pauschalisieren kann.

    Ich persönlich hab da eine gesunde Mischung aus Musik und Podcasts, je nachdem wonach mir gerade der Sinn steht 🙂

    LG

  • #8801

    SalvatoreHartsell
    Teilnehmer

    Ich mag deine Idee, aber Musik ist nicht nur eine Frage der Entspannung, sondern auch der Stimmung und Motivation. Ich höre Musik, wenn ich mich entspannen möchte, wenn ich im Fitnessstudio trainiere, wenn ich morgens aufstehe. Musik macht diesen Prozess mehr Spaß. Wenn ich pädagogische Podcasts im Fitnessstudio angehört hätte, hätte ich nie solche Ergebnisse erzielt, also hat alles seinen Platz.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.