Miteinander leben und forschen am Bodensee

  • Autor
    Beiträge
  • #9916

    Wir suchen Menschen, die Lust haben, ein großes Abenteuer zu starten, das ihr gewohntes Leben auf den Kopf stellen wird, ihre Gewohnheiten hinterfragt und ihre Komfortzone neu definiert.
    Warum? An uns selbst wie auch bei den Menschen in unserem Umfeld beobachten wir ein wachsendes Unbehagen. Die Balance scheint verloren gegangen zu sehen, individuell, gesellschaftlich, global. Doch kaum jemandem gelingt es, lange genug inne zu halten, um die Ursachen zu erforschen oder Alternativen zu entwickeln.
    Nein, auch wir wissen nicht, woran es liegt oder wie es besser funktioniert. Doch wir wollen Fragen stellen, radikale, offene Fragen wie diese:

    Wie lebe ich? Was brauche ich wirklich? Was ist essentiell?

    Wie geschieht es, dass wir kollektiv eine Welt kreieren, in der keiner von uns leben will?

    Wie kann es gelingen, auf intelligente Weise in Beziehung zu sein: mit uns selbst, mit anderen, mit dem Leben und der Erde?

    Und wir wollen ein Experiment versuchen. Wir wollen eine Umgebung schaffen, die uns herausfordert, unsere „Beziehungs- und Kommunikationsmuskeln“ zu trainieren. Ein Co-Housing, in dem wir miteinander Alltag leben und gleichzeitig beobachten, was dabei geschieht. Welche Regeln und Werkzeuge sind dafür dienlich? Und: Gelingt es uns, in diesem Mini-Kollektiv so miteinander zu sein, dass wir eine Umgebung kreieren, die wirklich lebenswert ist?

    Wöchentliche Treffen dienen nicht nur der Reflexion und der Verständigung sondern erzeugen menschliche Nähe. Das, was wir hier miteinander und in der Vernetzung mit anderen forschenden Lebensgemeinschaften erarbeiten, werden wir allen Interessierten zugänglich machen.

    Wir: das sind zur Zeit Patrizia, Bernhard, Andrea und drei Katzen. Auf einem großen Grundstück in der Nähe des Bodensees wird bis Mitte 2021 baubiologisch einwandfreier Wohnraum entstehen, zusätzlich zum bereits vorhandenen Haupthaus mit Küche, Gemeinschafts-. und Büroräumen sowie dem großen Garten und Gemüsegarten. Bis dahin formen wir das Team für die erste Phase: acht bis zehn Brückenbauer mit Freude am Forschen, die ihr Leben und ihre Beziehungen als Projekt betrachten. Schon jetzt treffen wir uns regelmäßig (im Moment leider noch virtuell) – das gemeinsame Wohnen sollte ab Sommer/Herbst 2021 möglich sein.
    Interesse? Dann melde Dich und wir schicken Dir die Projektbeschreibung.

  • #9922

    Infos zum Vorhaben und Projektbeschreibung unter
    bernhard_patrizia(at)yahoo.com

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.