Licht im Büro …. aber welches

  • Autor
    Beiträge
  • #7953

    Serenity
    Teilnehmer

    Die einzige Lichtquelle in meinem Home Office ist aktuell die Deckenlampe. Das Licht ist sehr hell und leuchtet den ganzen Raum aus. Aber manchmal würde eine Schreibtischlampe einfach genügen. Nachdem ich einen interessanten Aritkel über den Einfluss von Licht auf unseren Körper gelesen habe (z.B. das blaues Licht wach macht und rotes müde), frage ich mich, ob die Lichtfarbe nicht auch Einfluss auf meine Produktivität haben kann. Und in dem Zusammenhang ist natürlich die Frage interessant, ob tageslichtweiß, warmweiß oder andere Lichtfarben im Büro Einsatz finden sollten. Was ist eure Meinung oder sogar Erfahrung?

  • #7956

    Aurum
    Teilnehmer

    Licht ist tatsächlich ein sehr wichtiger Faktor im Büro.
    Ist das Büro zu schlecht beleuchtet, neigen wir dazu, schneller müde zu werden, es senkt unsere Motivation und strengt auch unsere Augen mehr an, wodurch auch Kopfschmerzen entstehen können.

    Optimal ist dimmbares Licht, das du je nach Tageslicht an deine Bedürfnisse anpassen kannst.

    Falls du was wirklich Originelles suchst, schau dir mal diese Tischleuchte Vara an. Das ist mal was anderes als so eine simple Tischleute aus dem Möbelhaus von nebenan, die man einfach nur an- und ausschalten kann.

  • #8317

    Sedin Hrnjic
    Teilnehmer

    Wieso kaufst du dir nicht eine neue Lampe?

    Um ehrlich zu sein, heutzutage ist die Auswahl an solchen Lampen ziemlich breit, deswegen solltest du auf jeden Fall schauen, dass du eine findest, die gut ankommt und viel licht bringt. Mein Tipp ist im Web zu suchen, weil man da am schnellsten fündig sein kann. Persönlich habe ich es bisher immer so gemacht und kam immer wieder gut zurecht damit. Auf https://www.phoenixdeal.de/ kannst du auf jeden Fall sowas finden.
    Check es selbst und melde mir, wenn du was hast.

    MfG

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.