In welchen Tampons ist kein Glyphosat enthalten?

Schlagwörter: ,

  • Autor
    Beiträge
  • #3000

    Hallo. Ich habe gerade einen Beitrag über Glyphosat in Tampons und Binden gelesen. Habe danach auch gegoogelt, habe aber nirgendwo finden können, in welchen Produkten genau das Gift enthalten ist. (OB und Always ist ja ganz bestimmt dabei).

    Weiß denn jemand von euch mehr? Ich möchte ungern auf Menstruationstasse oder Stoffbinden umsteigen.

    Danke und liebe Grüße.  ?

    gepostet in der Utopia-Facebook-Gruppe von Liese

    Anmerkung der Redaktion:

    Wir übertragen ab und an Beiträge aus der Utopia-Facebook-Gruppe in unseren Gruppenbereich, weil wir glauben, dass die Antworten dazu spannend und wertvoll für verschiedene Nutzer sein können, die eventuell nicht in den sozialen Netzwerken unterwegs sind. Deshalb freuen wir uns auf euren Input.

  • #3084

    maracuja22
    Teilnehmer

    Hallo! Ich kann dir die Frage leider nicht beantworten. Ich habe aber eine Gegenfrage: Warum möchtest du nicht auf eine Menstruationstasse umsteigen? Die bietet in meine Augen in jeder Hinsicht Vorteile: Ökologisch, preislich, gesundheitlich…

  • #3114

    einundzwanzig
    Teilnehmer

    Ein Team um Dr. Damian Marino an der Universität von La Plata/Argentinien wollte untersuchen wie weit sich Glyphosat Sprühnebel verbreiten. Als sie für den Test sterile Baumwollgazen kauften (zum Aufhängen und den Nebel einfangen) stellten sie fest, dass diese bereits mit Glyphosat verunreinigt waren und änderten deshalb ihre Studie.
    Sie testeten verschiedene Hygiene- und Medizinprodukte aus Baumwolle und stellten einen Glyphosat Gehalt von 17µg/kg fest (leider reichen meine Sprachkenntnisse nicht um die Studie zu finden, weshalb ich nicht sicher bin, ob durchschnittlich oder maximal).
    Im Oktober 2015 wurde die Studie bei verschiedenen auch deutschsprachigen Webseiten erwähnt, aber nicht weiter beachtet. Ich vermute, dass dies daran liegt, dass die Werte sehr gering sind (laut Wikipedia liegt der maximale Wert ohne toxische Wirkung bei 175 mg/kg/Tag und die efsa geht bei Lebensmittelrückstände von 0,3mg/kg bei Mais und 7mg/kg bei Sojabohnen von keinem länger anhaltenden Gesundheitsrisiko für den Verbraucher aus. 1mg=1000µg) und weil Glyphosatrückstände in GM Baumwolle praktisch unumgänglich sind.
    Da die Verunreinigung über hundertmal kleiner ist als für Lebensmittel erlaubt, besteht kein Grund zum Wechseln.
    Aus Komfort, ökologischen, finanziellen oder andern Gründen kann ein Wechsel zur Tasse trotzdem sinnvoll sein.

  • #6761

    111blauetina111
    Teilnehmer

    Moin Stefanie,

    habe gestern durch Utopia die Schreckensmeldung erfahren, dass Glyphosat in nahezu allen (85 %) Tampons und Binden zu finden ist. Jetzt weiss ich, dass außer Biobaumwolle wirklich alles mit dem Gift getränkt ist.

    Meine Frage an dich trotzdem, hast du ne Liste mit den Namen von den Herstellern, die betroffen sind. Dein Beitrag ist vom 02/18, vielleicht hast du für mich News. Habe wohl seit 1992 bis jetzt immer OBs und Slipeinlagen gebraucht und nun eine Heidenangst, dass sich in all den Jahren durch die Aufnahme von der Schleimhaut eine Krebsart gebildet haben könnte. Bzw. ich würde das gerne testen lassen ob und zu wie viel Prozent ich belastet bin mit dem Mistzeugs, das sich ja so gar nicht abbaut. 🙁

    Gestern schon Bio Tampons und Binden bestellt, aber immerhin auch über 25 Jahre den Mist mir eingeschoben, bzw. unterlegt.

    Für ne Antwort wäre ich dir sehr dankbar. 🙂

    Eine sehr besorgte Tina

     

     

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.