Home-Office – Eine sinnvolle Alternative zum Weg ins Büro

  • Autor
    Beiträge
  • #7131

    Denkenderbuerger
    Teilnehmer

    Eine umweltfreundliche und sozialpolitisch sinnvolle Möglichkeit in der Arbeitswelt wurde bisher in der öffentlichen Betrachtung leider viel zu wenig beachtet:
    Das Home-Office.

    Wieso muß ein Sachbearbeiter oder ein Verwaltungs-Mitarbeiter, der sowieso überwiegend mit Akten kommuniziert unbedingt jeden Tag ins Büro fahren?
    Einen Großteil der Arbeit könnte er genauso gut mit dem Computer von zu Hause aus erledigen. Ein oder zwei mal pro Woche zur Besprechung und/oder zu den Sprechzeiten im Büro zu sein würde in vielen dieser Fälle ausreichen.
    Das würde die Umwelt erheblich schonen, da er sich viele Wege mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln spart. Zudem könnten seine Anwesenheitszeiten vielfach so gelegt werden, daß bei der An- und Abfahrt zum Büro Stoßzeiten vermieden werden.
    Auch hat die Sache einen nicht unerheblichen sozialpolitischen Aspekt, lassen sich doch so Familie und Beruf wesentlich besser miteinander vereinbaren.

    Zum Glück tut sich da derzeit im Arbeitsrecht momentan ganz offenbar was – siehe Anhang. Mal sehen, wohin die Reise geht …

    https://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/spd-plant-recht-auf-home-office-fuer-alle-arbeitnehmer-15972615.html

  • #7164

    dolla
    Teilnehmer

    Ich bin auch damit einverstanden, dass das Homeoffice sehr viele Vorteile hat. Das ist eine gute Möglichkeit, umweltfreundlich zu leben.

    • #7165

      Denkenderbuerger
      Teilnehmer

      Kann natürlich auch passieren, was mir passiert ist und man plötzlich 3 Arbeitsplätze hat:
      Einmal im Büro, einmal im Home-Office und einmal im Auto bzw. im Außenbereich … (grins)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.