Broschüre für Studenten: Steuerfreibeträge

  • Autor
    Beiträge
  • #8686

    Amberjack
    Teilnehmer

    Hey Leute,
    ich erlebe es immer wieder, dass bei uns an der Uni, an der ich arbeite, die Studenten total überfordert sind bzw. einfach keine Ahnung haben, wie viel Geld sie verdienen können bzw. dürfen. Und manchmal bekommen die richtig Probleme mit dem Finanzamt oder der Knappschaft, weil sie ein wenig zu viel verdient oder gearbeitet haben.

    Deshalb haben wir überlegt, eine kleine einfache Broschüre für Studis zusammen zustellen, die sich keinen Steuerberater leisten können, in dem alles relevante erklärt wird.

    Wir sammeln gerade ein bisschen: Was ist (für euch) relevant bei dem Thema? Sollte es nur um Freibeträge gehen? Oder auch, falls Studenten (bewusst) so viel verdienen, dass sie Steuern zahlen, um die Steuererklärung für Studis?

    Danke euch für die Mithilfe!

  • #8712

    slowfeel
    Teilnehmer

    Es kann doch echt nicht so schwer sein. Arbeite im Finanzamt und selbst dort rufen immer wieder Studierende an und sagen “ Ich hab diesen Monat so und so viel verdient „, dabei dürfen sie ja nur nicht über den Jahresbeitrag kommen.. Was sie in dem und dem Monat verdienen, das ist mir doch egal.

    Ich würde auch eine Sektion Steuererklärung einbauen, dort aber auf andere Stellen verweisen, wie ELSTER oder so. Einfach nur darauf hinweisen, dass sie auch als Studenten manchmal eine Steuererklärung machen MÜSSEN.

    Kleiner Tipp, falls ihr den Kopf nicht verlieren wollt: Hier steht nochmal alles gebündelt drin, damit ihr auch das wichtigste nicht vergesst. Es ändert sich ja auch ziemlich oft, so wie auch der Höchstbetrag dieses Jahr wieder.
    Tolle Idee, viel Glück bei der Durchführung!

  • #9079

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    Ich würde mal lokale Anwälte anfragen, ob sie „gemeinnützlich“ ihr Wissen beisteuern möchten. Natürlich nicht alles, das wäre ja auch für sie wirtschaftlicher Schaden, aber wenn sie mit Namen erwähnt werden etc. ist das bestimmt auch gute Werbung für die. Viele teilen ja ihr wissen auch in Fachbeiträgen und so. Könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere dem nicht abgeneigt ist.

    In meiner Studienzeit hätte mir das sehr geholfen… finde ich gut! Vielleicht auch einmal die juristische Fakultät anquatschen 🙂

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.