Bringen ökologische Materialien etwas in einem "nicht ökologisch gebeutem Haus"?

  • Autor
    Beiträge
  • #9401

    Susi Sonnenschein
    Teilnehmer

    Hallo in die Runde,

    ich werde mir ein Haus kaufen, in dem ich dann die Wänder neu streichen bzw. verputzen möchte. Am liebsten mit Kalkputz. Aber ich frage mich, ob das für das Wohnklima überhaupt etwas bringt, wenn das Haus „normal“ gebaut wurde?

    Hat da jemand von Euch Erfahrung oder Infos?

    Danke und viele Grüße, Simone

  • #9423

    utapika
    Teilnehmer

    Wie meinst du das bitte?

    Ich finde, jeder Schritt tut etwas in die richtige Richtung, wenn er auch noch so klein ist.. Warum sollte man in einem „unökologisch“ gebauten Haus auch unökologisch weitermachen/handeln?

    Oder hab ich deine Frage irgendwie falsch verstanden?

  • #9426

    norbert-brummer
    Teilnehmer

    Huhu…

    Mein kleines Windschiefes Haus ist Bj. 68 – also aus einer Zeit als man absolut gar keinen Gedanken an irgendwas ökologisches verschwendet hat.

    Trotzdem achte ich bei allem was ich neu mache darauf das es möglichst ökologisch ist. Das klappt bei mir ohne Probleme – also kein Schimmel oder was Du auch immer befürchten magst.

    Da eh alles abgenommen und geprüft und was weiß ich nicht alles ist, ist es nur wichtig darauf zu achten ob es für die Aufgabe geeignet ist. Wie es dann hergestellt ist, sollte für die Funktion ja egal sein – für die Umwelt aber nicht 🙂

    Aber ich bin auch nur Laie und kann nur aus eigenen Erfahrungen sprechen.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.