Briefumschläge, Waschebausche, Kondome: Was kann eigentlich auf den Kompost?

  • Autor
    Beiträge
  • #1261

    Wir haben hier ein Thema aus den alten Gruppen, welches wir erneut zur Diskussion stellen wollen. Wir glauben, dass die Antworten dazu spannend und wertvoll für verschiedene Nutzer sein können. Deshalb freuen wir uns auf euren Input.

    MaureenM_Werm schrieb am 09.10.2009 um 13:47

    „Die Grundzüge des Kompostierens sind bekannt. Viele wissen bereits, dass Obst- und Gemüsereste, Blätter und Grasschnitzel kompostierbar sind. Aber was ist mit Teebeuteln oder Tierhaaren?

    Die folgende Liste dient dazu sich Gedanken zu machen, was im Grunde alles verwertbar ist. Sicherlich ist nicht alles für Jeden, doch vielleicht findet der ein oder andere doch etwas für sich dabei. Generell gilt, alles was nicht auf die Müllkippe kommt spart dort Platz und resultierende Emissionen.

    In der Küche
    1. Kaffeesatz und Filter
    2. Teebeutel
    3. Gebrauchte Servierten
    4. Pizzaboxen, in kleinere Stücke gerissen
    5. Papiertaschen, entweder zerrissen oder zusammengeknüllt
    6. Krumen, die von der Küchentheke und vom Boden abgewischt werden
    7. Schlichte gekochte Pasta
    8. Schlicht gekochter Reis
    9. Trockenes Brot
    10. Küchenrollen
    11. Altbackene salzige Kracker
    12. Altes Müsli
    13. Gebrauchte Papierteller (solang sie nicht mit Wachs behandelt wurden)
    14. Zellophan Taschen (seien Sie sich sicher, dass es wirklich Zellophan ist und nicht nur durchsichtiges Plastik. Es gibt hier einen gravierenden Unterschied)
    15. Nussschalen (außer Wallnussschalen, die giftig für Pflanzen sein können)
    16. Alte Kräuter und Gewürze
    17. Altbackene Bretzeln
    18. Pizzakrusten
    19. Müsliboxen, in kleine Stücke zerrissen
    20. Weinkorken
    21. Alter Käse
    22. Geschmolzenes Eiskrem
    23. Altes Gelee, Marmelade und Konserven
    24. Altes Bier und stehen gelassener Wein
    25. Eierkartons aus Pappe
    26. Zahnstocher
    27. Bambus Spieße
    28. Törtchen Förmchen aus Papier

    Im Bad
    29. Gebrauchte Gesichtstücher
    30. Haare von der Bürste
    31. Toilettenpapierrollen
    32. Alte Luffaschwämme
    33. Nägelreste
    34. Urin
    35. Wattebausche aus 100% Baumwolle
    36. Wattestäbchen aus 100% Baumwolle und Pappstäbchen (kein Plastik)

    Persönliches
    37. Tamponboxen
    38. Latex Kondome

    In der Waschküche
    39. Trockner-Fussel
    40.Alte, verschmutzte Baumwollkleidungsstücke – in kleine Stücke zerrissen
    41. Alte Wollkleidung – in kleine Stücke zerrissen

    Im Büro
    42. Rechnungen und andere geschredderte Dokumente
    43. Briefumschläge (ohne das Plastikfenster)
    44. Spitzerrückstände
    45. Notizblättchen
    46. Visitenkarten
    47. Belege

    Im Haus
    48. Inhalt des Staubsaugers
    49. Zeitungen, geschreddet oder in Stücke zerrissen
    50. Abonnements von Zeitungsmagazinen
    51. Blätter von Innenpflanzen
    52. Tote Innenpflanzen und deren Erde
    53. Verwelkte Blumen und Sträuße
    54. Natürliches Potpourri
    55. Benutzte Streichhölzer
    56. Asche vom Kamin, BBQ oder Lagerfeuer

    Party Überbleibsel
    57. Geschenkpapierrollen
    58. Papierservierten
    59. Luftschlangen
    60. Latex Ballongs
    61. Baströckchen bzw. Dekoration
    62. Holzwolle
    63. Papierlaternen
    64. Heuballen, Heureste (Stichwort Erntedank)
    65. Kränze (Advent-, Lorbeer-, Blumenkränze)
    66. Weihnachtsbaum, in kleine Stücke zerhackt (Buschhacker)
    67. Immergrüne Girlanden

    Haustier Überbleibsel
    68. Haare von Katzen, Hunden, Kaninchen etc.
    69. Exkremente von Hamstern, Mäusen etc. und deren Stroh/Heubett
    70. Vogeldreck mit und ohne Zeitungspapier als Unterlage
    71. Federn
    72. Heu oder Pellets (Papierkügelchen)
    73. Rohleder
    74. Fischfutter
    75. Trockenes Hunde- und Katzenfutter

    http://planetgreen.discovery.com/home-garden/surprising-compost-items.html

  • #1330

    jusie
    Teilnehmer

    Was ist mit den Druckfarben auf Papierabfällen – sind erdölbasierte Farben im Kompost so gut aufgehoben? Je nach Region/Verwerter soll man ja auch nicht so viel Zeitungspapier in die Biotonne geben, eben wegen der Druckfarben.

    Auch bei Staubsaugerabfällen bin ich skeptisch. Die enthalten doch oft kleine Kunststoffpartikel (unter anderem Fasern von Textilien oder Sofadecken etc) und sind dann im Restmüll besser aufgehoben.

    P.S. Die Liste oben enthält eine Handvoll Rechtschreibfehler 🙂

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.