Autokauf online oder doch lieber altmodisch?

  • Autor
    Beiträge
  • #9027

    Jorti
    Teilnehmer

    Ich gehöre ja zu der Fraktion der Online-Shopper.

    Mit 2 Kindern hat man auch nicht immer die Lust, in die Stadt „bummeln“ zu gehen, wie meine Frau immer sagt.  😉

    Für unsere künftigen Urlaube und andere Ausfahrten wollen wir demnächst in ein „neues“, gebrauchtes, Auto investieren. Am besten ein Van oder ein Kleinbus, damit wir auch notfalls dort übernachten können.

    Von eBay hab ich jetzt schon öfter gehört, dass manche Pech haben, allerdings sind mir Händler auch nicht ganz Geheuer, die haben doch auch nur ihren eigenen Gewinn im Auge.

    Hattet ihr schon schlechte Erfahrungen? Oder nur überwiegend gute?

    LG

  • #9030

    norbert-brummer
    Teilnehmer

    Halli Hallo…

    Ich bin eher skeptisch bei „Blindkäufen“… Wo und wie man das Auto kauft (wenn es denn unbedingt sein muss) ist eigentlich egal. Aber man sollte sich vorher anschauen worauf man sich einlässt.

    Man muss Photoshop Philipp nicht um Hilfe bitten um ein Auto auf Bildern toll aussehen zu lassen. Das kriegt jeder mit ein paar Versuchen gut hin. Kein Photo zeigt alles und schon gar nicht wenn der Photograph es nicht will.

    Und wenn das dann in die Hose geht wird es schwer sein Geld wieder zu kriegen. Ist ja nicht die Schuld des Verkäufers wenn sich der Käufer nicht darum kümmert was er kauft.

    Aber das Internet ist ja gerade bei Anschaffungen wie z.B. einem Auto eine große Hilfe. Statt wie früher Zeitungen zu kaufen und zu wälzen und am Wochenende kreuz und quer durch die Gegend zu fahren um die Autohändler ab zu klappern geht das heute von zu Hause. Und das Angebot ist größer und Vielfältiger.

    Aber man muss sich halt ansehen was man kauft. Kratzer, Beulen, Gammel und technische Mängel kann man nun mal nur vor Ort ausmachen. Und ob z.B. die Kupplung rutscht sieht man auf Photos auch nicht sondern merkt man nur bei einer Probefahrt.

    Ich kenne nur zwei Leute die „blind“ bei eBay Fahrzeuge ersteigert haben. Beides war so Semi-Erfolgreich und vergleichbares hätte man billiger vor Ort bekommen.

    Such ein nettes Fahrzeug im Internet, fahr hin und überlege dann ob es das Geld Wert ist.

    Es gibt übrigens auch gebrauchte E-Autos. Auch als Van, Kleinbus oder Kombi. Nur so als Tipp 😉

    Und mache Dich vorher über die laufenden Kosten schlau. Da sind die E-Autos nämlich meist um einiges günstiger als Verbrenner 🙂

  • #9032

    Trevia
    Teilnehmer

    Ich glaube schlechte Erfahrungen hat da schon jeder mal gemacht. Man muss in der Branche einfach sehr aufpassen und immer jemanden zu Rate ziehen, der sich auskennt und unabhängig ist. Im Internet kann man natürlich erstmal schauen. Zu empfehlen sind da die großen Autoportale aus der Werbung oder eben Kleinanzeigen bzw. Facebook.

    Wenn du es noch einfacher haben willst, kannst du natürlich auch mal bei InstaMotion vorbei schauen. Da bekommst du das Auto direkt vor die Tür geliefert. Anmeldung etc. übernehmen die. Das ist quasi ein all inclusive Service, der sich auf jeden Fall für Leute anbietet, die wenig Zeit zur Verfügung haben und nicht die Wochenenden damit verbringen wollen, die Wald und Wiesen Händler abzuklappern.

    Mein letztes Auto hab ich privat bekommen. Das ist natürlich immer am besten, weil man dann weiß, woher das Fahrzeug kommt und man im besten Fall noch einen guten Preis erhält. Die Regel ist das aber leider nicht 😉

    Beste Grüße

  • #9038

    Serenity
    Teilnehmer

    Beim Autokauf kann man sich natürlich im Internet informieren. Es gibt ja auch genug Portale, die einem einen sehr guten Überblick verschaffen. Aber das ist nun wirklich keine Branche, in der man einfach mal etwas kauft, wie bei Amazon.

    Ein Auto sollte man sich anschauen, ganz wichtig: probefahren, alle Funktionen ausprobieren und so weiter. Schließlich muss es ja den Bedürfnissen gerecht werden, die man hat. Man kann auf dem Automarkt bestimmt sehr gut die Katze im Sack kaufen, aber, wenn man sich etwas Zeit nimmt und vergleicht (das ist super wichtig), wird man definitiv fündig.

    Ich habe allerdings noch nie auf Ebay nach einem Auto geschaut. Für unseren Vito habe ich auch eine Weile recherchiert und verschiedenen Angebote verglichen. Es ist wichtig, dass man weiß welche Ausstattung man für welchen Preis bekommen kann. Service-Intervalle sollte eingehalten werden. Man sollte auch darauf schauen wie sich der Verkäufer Zeit und Mühe gibt. Legt er alle Unterlagen und Nachweise bereit, zeigt er alle Vorteile und Nachteile auf, oder huscht der nur schnell ums Auto und wedelt dann mit dem Vertrag. Das sind schon Kleinigkeiten, die einem ein gutes oder schlechtes Gefühl geben. Und natürlich nicht gleich beim ersten Auto direkt zuschlagen.

    Wenn man sich etwas vorbereitet, sollte alles gut gehen 🙂

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.