Ausgeglichener werden

  • Autor
    Beiträge
  • #8208

    Aurum
    Teilnehmer

    Hallo.

    Ich hab ein Problem, das mir etwas zu schaffen macht. Ich bin in letzter Zeit sehr gereizt und aggressiv. Ich merke es selber und es tut mir auch sehr leid. Ich versuche auch bewusst dagegen anzukämpfen, aber es fällt mir enorm schwer. Und es belastet mich, wenn ich ruppig zu meinem Nächsten bin und es eigentlich gar nicht böse meine. Ich bin nur innerlich so angespannt. Sobald etwas nicht nach Plan läuft, nimmt es mich total mit und ich reagiere sehr heftig. Habt ihr eine Idee, wie man zu mehr Ruhe und Gelassenheit finden kann

  • #8209

    Einen schönen guten Tag Aurum,

    ich kenne Dein Problem und arbeite selbst leider nicht genug daran. Dabei habe ich für mich eigentlich eine ganz gute Lösung gefunden: Meditation.

    Eigentlich bin ich eher ein rationaler und wissenschaftlich orientierter Mensch,  daher war ich zu Anfang skeptisch und habe ein wenig recherchiert. An die Studien selbst habe ich mich zwar noch nicht „herangetraut“, aber hier zu ersten Übersicht einmal 2 1/2 Artikel:

    https://www.welt.de/wissenschaft/article123325891/Wie-Meditation-Gehirn-und-Geist-veraendert.html

    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/89049/Meditation-Studie-widerlegt-Hoffnung-auf-ein-besseres-Selbst

    https://www.harvardbusinessmanager.de/blogs/wie-achtsamkeit-und-meditation-ihr-gehirn-veraendern-kann-a-1016687.html

    2 1/2, da man sich für den kritischen Artikel anscheinend leider anmelden muss. Das ist jetzt noch nicht besonders „sauber“ recherchiert, aber ich habe bisher noch nicht gehört, dass Menschen, die es ernshaft versucht und beibehalten haben, sich in irgendeiner Art und Weise beschwert haben. Falls Du, wie ich, noch mehr mit Videos anfangen kannst, kann ich das hier sehr empfehlen, da es bereits eine einfache Anleitung enthält:

    Eines muss wohl noch dazu gesagt werden: Ich persönlich finde, dass man „die positiven Effekte“ des Meditierens recht schnell merkt. Allerdings gehen diese auch genauso schnell wieder verloren, wenn man damit aufhört. Meditaion ist in der Hinsicht also ähnlich wie eine gesunde Ernährung oder Sport 😉

    Beste Grüße

    Aljoscha

  • #8216

    Kassiopeia
    Teilnehmer

    Ich denke, ein wichtiger Schritt ist es, nach der Ursache zu forschen. Gibt es etwas in deinem Leben, was dich aufreibt, was dich  regelrecht verfolgt, was dich vielleicht sogar nachts schlecht schlafen lässt. Viele Menschen merken, dass sie unglücklich sind, sind aber zu faul, sich tatsächlich damit aueinanderzusetzen, mal auszuarbeiten, was sie wollen, welche Lösungen es gibt. Manche Probleme muss man erst analysieren, um zu erkennen, dass sie in Wahrheit keine Probleme sind. Kennst du die Schokolade, die so aussieht, als wär es ein Kieselstein. Auf den ersen Blick würdest du es mit Steinen verwechseln. Doch wenn du es genauer betrachtest, merkst du: Hey, das ist ja Schokolade, toll, das gibt Energie!

    Diese von dir gewünschte Gelassenheit kommt aus einer inneren Zufriedenheit heraus. Diese Zufriedenheit entsteht selten durch die äußeren Umstände, sondern ist eine bewusste Entscheidung. Im Blog von on-dojo findest du ein paar tolle Inspirationen für deinen Weg zur Zufriedenheit.

  • #8487

    nicoleschafer
    Teilnehmer

    Ich kann auch Meditation sehr empfehlen.

  • #8771

    Daniela27
    Teilnehmer

    Deine Situation kenne ich zu gut. So erging es mir zu Anfang meiner Selbstständigkeit auch. Ich wollte einfach mehr schaffen, was zu dem Zeitpunkt nicht möglich war bzw. nicht nach Plan lief. Eine Methode, die mir sehr gut beim Abschalten und Ausgeglichener werden geholfen hat, war Sport. Natürlich ist diese Variante mühseliger als Meditation & Co., aber es macht den Kopf frei. Zumal weißt du nach einer Runde Joggen oder Fitnesstraining, dass du es geschafft hast. Und das macht dich insgesamt von deinem Wohlbefinden und Gemüt her glücklicher und zufriedener. Vor allem lernst du durch den Sport an deine Grenzen zu gehen und dein Durchhaltevermögen zu verbessern. Sodass du im Alltag, wenn mal etwas nicht nach Plan läuft, mit mehr Gelassenheit reagierst und nicht den Mut verlierst.

  • #8798

    Halid
    Teilnehmer

    Ich kann dich da total verstehen, ging mir in letzter Zeit nicht anders! Das kommt einfach von daher, das man ständig dem Stress ausgesetzt ist, sei es dann auf der Arbeit oder eben zu Hause. Man erwartet zu viel und setzt sich unter Druck… Dies resultiert damit das man einfach angespannt und gereizt ist!

    Aber, keine Sorgen, es gibt Hilfe 😉 Ich z. B. fand sehr hilfreiche Tipps hier auf gluecks-coach.org … da wird, dann einem genauestens erklärt, was man dagegen tun kann und wie man vorgehen muss! Hoffe, es wird dir ebenfalls helfen um Ruhe und Gelassenheit zu finden!?

  • #8854

    Charlieee
    Teilnehmer

    Hi zusammen,

    wie wäre es mit Sport zum Ausgleich? Mir hilft das. Ich gehe joggen und schwimmen. Andere machen z.B. Yoga oder spielen Fußball oder ähnliches. Meine Schwester beispielsweise macht kein Sport, aber sie hat vor 2 Jahren das Malen und Zeichnen für sich entdeckt und macht das jetzt als Ausgleich zum Job. Ich hoffe ich konnte helfen.

    VG

  • #9204

    Aurum
    Teilnehmer

    Danke für die Tipps! Die letzten Monate waren eine Reise zu mir und die ganz bewusste Entscheidung, was ich mir in meinem Leben wünschen und was nicht! Verschiedene Entscheidungen, Sport und Meditation und vor allem im Beruf und in der Partnerschaft, haben mir geholfen! Ich habe mich bewusst für das Glück entschieden und erkannt, dass keiner dafür zuständig ist mich glücklich zu machen! Danke, dass ihr mich begleitet habt! 🙂

  • #9375

    -holger-
    Teilnehmer

    Wie schön, dass du zu dir selbst gefunden hast Aurum!

    Mir ging es vor einiger Zeit genauso wie dir, ich war ständig gereizt und leicht gestresst und nichts hat mich so wirklich runter geholt. Bis mich meine Frau irgendwann beiläufig darauf aufmerksam gemacht hat, das ich angefangen habe zu schnarchen.

    Im Schlaflabor hat sich dann herausgestellt, dass ich tatsächlich durch mein eigenes Schnarchen mehrmals in der Nacht aufwache (mehr unterbewusst als bewusst) und meine Schlafqualität dadurch extrem gelitten hat. Ich habe daraufhin eine Schiene von snorban bekommen, die in der Nacht meine Atemwege frei hält und seit dem kann ich endlich wieder ohne Probleme durchschlafen.

    In dieser Zeit habe ich außerdem angefangen zu meditieren, was ich nach wie vor tue. Ich habe mir fest vorgenommen nie wieder in diesen Zustand zu kommen, auch wenn ich mich dafür von anderen Dingen lösen muss.

  • #9994

    Botika2
    Teilnehmer

    Gruß an dich,

    es gibt sehr viele Methoden die man anwenden kann, um bisschen runter zu kommen und seine Psyche zu stärken.

    Ich habe in den letzten Monaten auch starke psychische Probleme gehabt und die alleine nicht mehr bewältigen können.
    Aus dem Grund habe ich mir auch Hilfe gesucht bei einem Profi.

    Ich bin in der Psychotherapie Praxis Düsseldorf in Behandlung und muss sagen, dass die mir wirklich sehr gut helfen.
    Ich lerne, wie ich mit dem ganzen Stress umgehen kann und vor allem wie ich meine Psyche schütze und normal bleibe.

    Bei dir so ?

  • #9997

    Amberjack
    Teilnehmer

    Ich war auch schon bei den ein oder anderen psychologen. Die einen haben mir gesagt, mein Problem sei nichts psychisches und ich solle es doch mal in den Griff kriegen (nicht wörtlich, aber in dem sinne) , die anderen haben mir gesagt ich hätte ein problem, aber sind weder der ursache auf den grund gegangen noch haben sie mir lösungswege vorgeschlagen .. für mich ist das keine art und weise, mit problemem umzugehen!!

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.